Neutraler Gang beim Motorrad: So schaltest du in Neutral!

Neutraler Gang beim Motorrad: So schaltest du in Neutral!

Sehr schwierig für viele Fahranfänger ist es in den neutralen Gang zu schalten.

Dabei ist es kein Meisterwerk und eigentlich ganz einfach, aber nur mit etwas Ruhe und Übung.

Der neutrale Gang liegt zwischen dem ersten und dem zweiten Gang beim Motorrad. Um in diesen zu gelangen, muss ein halber Gang herauf beziehungsweise herab geschaltet werden.

Es erfordert tatsächlich ein gewisses Feingefühl oder Geschick diesen Gang einzulegen.

Motorrad Gänge

Die Grafik zeigt, wie die Gänge beim Motorrad angeordnet sind. Es müssen nicht unbedingt sechs Gänge sein, es können nämlich auch durchaus 5 sein.

Die Anordnung bleibt jedoch immer gleich.

Wer in Neutral schalten möchte, der kann also einen halben Gang hoch schalten.

Diesen Gang einzulegen gibt einem allerdings kein Feedback, wie beispielsweise, wenn man den 3. Gang einlegt.

Einen Sound oder ein Gefühl gibt es beim Schalten in den neutralen Gang also nicht.

Wer schonmal in Neutral geschaltet hat, der weiß, was wir damit meinen.

Woran erkenne ich, dass ich im neutralen Gang bin?

Nun, jetzt fragt man sich aber woran man den neutralen Gang erkennt.

Man erkennt es daran, dass das grüne Lämpchen mit der Beschriftung „N“ im Tacho leuchtet. Sollte dieses Lämpchen nicht leuchten, dann solltest Du die Kupplung nicht loslassen!

Eigentlich ganz einfach.

Wenn du es nicht hinbekommst in den neutralen Gang zu schalten probiere es einfach etwas.

Versuch mal vom zweiten Gang runterzuschalten oder im Wechsel vom ersten Gang etwas hoch.

Nach einiger Zeit schaffst Du es und je mehr Ruhe Du an den Tag legst, desto besser klappt es.

In unserem Beitrag wie man richtig beim Motorrad schaltet erfährst Du alles, was du übers Schalten wissen musst!

Das Motorrad schaltet nach dem neutralen Gang nicht in den 1. Gang

Schaltet das Motorrad nach dem Runterschalten und anschließend nach dem neutralen Gang nicht mehr in den 1. Gang?

Bleibst Du also im neutralen Gang hängen?

Wir haben die Lösung.

Manchmal läuft das Getriebe nicht optimal und die Getrieberäder sind leicht verschoben.

Um das Problem bei der Fahrt zu beheben kann man einfach die Kupplung etwas kommen lassen und danach sollte man ganz einfach in den ersten oder zweiten Gang schalten können.

Ist dein Problem damit nicht behoben empfehlen wir eine Werkstatt oder einen Experten aufzusuchen.

Die Kosten sind natürlich immer blöd, aber das Getriebe ist mit das wichtigste in einem Motorrad und vielleicht beugt man so größere Schäden vor.

Sollte ich an der Ampel in Neutral schalten?

Ja, die StVO schreibt sogar vor, dass an Ampeln bei längerem Stehen der neutrale Gang eingelegt werden muss.

Das ist so, da beim Fallen in Ohnmacht die Muskeln erschlappen und der Mensch deshalb die Kupplung loslässt und im schlimmsten Fall auf eine befahrene Kreuzung zu fährt.

Klar ist es ein Extremszenario.

Aber man weiß nie und wir empfehlen dir das zu tun. Für die Zeit kannst Du dann auch deine Hände entspannen und nach gewisser Zeit machst Du es automatisch.