You are currently viewing Nagel im Motorradreifen, darauf musst Du achten!

Nagel im Motorradreifen, darauf musst Du achten!

Es gibt nichts ärgerlicheres, als einen Nagel auf der Straße zu überfahren.

Generell einen Nagel im Motorradreifen zu haben ist wirklich gefährlich und kann vorallem bei hohen Geschwindigkeiten lebensgefährlich werden.

Mit einer großen Menge Pech ist der Nagel auch noch lang genug, um den Gummischlauch des Reifens zu durchbohren.

Dann entweicht die Luft und man kann mit dem Motorrad gar nicht mehr fahren.

Damit Du dich aber richtig verhältst und weißt, was zu tun ist erklären wir dir einiges diesbezüglich.

Wie bemerkt man eigentlich einen Nagel im Reifen?

Alles beginnt damit, dass Du erkennst, wo oder wie der Nagel im Reifen steckt.

Im Optimalfall hast Du den Nagel schon erkannt und bewegst das Motorrad nicht mehr. Wer Pech hat, der merkt es in einer Kurve.

Fängt man sich einen Nagel ein, dann entweicht meist Luft aus dem Reifen und vor allem in Kurven fährt das Motorrad sehr instabil.

Man kann einen Nagel also schon rein vom Fahrverhalten erkennen.

Aber auch optisch ist dieser natürlich sehr gut erkennbar, man sieht an der Stelle einen meist silbernen Nagelkopf.

Wer hätte es gedacht.

Wie zuvor erwähnt kann der Nagel eher ungefährlicher sein, solange dieser den Gummischlauch im Motorradreifen nicht erreicht beziehungsweise durchbohrt.

Was sollte man auf gar keinen Fall mit einem Nagel im Reifen tun?

Beginnen wir erstmal damit, was Du auf gar keinen Fall tun solltest.

Weiterfahren.

Man sollte auf keinen Fall mit einem Nagel im Reifen weiterfahren.

Es ist schönes Wetter, man möchte zur Arbeit fahren oder einfach durch die Gegend. Es ist schon sehr verlockend.

Mach das aber bitte nicht.

Wenn Du dir den Beitrag vollständig durchliest und befolgst, dann versprechen wir dir, dass Du ganz schnell wieder mit dem Motorrad fahren kannst.

Auch das Herausziehen des Nagels solltest Du nicht tun, da dies mehr Probleme mit sich bringt, als es löst.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass Luft aus dem Reifen entweicht, das bedeutet also, dass das Fahren auf Dauer immer schwieriger und gefährlicher wird.

Ist der Reifen platt, kann dieser auch von der Felge rutschen und die Sturzgefahr ist nahezu 100 Prozent.

Bewahre also erstmal einen kühlen Kopf und verschaffe dir einen Überblick über die Situation.

Wie bekommt man den Nagel nun aus dem Reifen heraus?

Theoretisch gesehen kannst Du den Nagel oder andere Schäden mit einem Reifen Reparaturset* entfernen und den Reifen somit vorübergehend reparieren.

Wir empfehlen das aber in der Regel nicht, wenn Du keine Erfahrungen damit hast.

Auch ist diese Reparatur nicht professionell, sondern eher provisorisch, damit man noch zur nächsten Werkstatt fahren kann.

Schließlich sind die beiden Reifen deines Motorrads die einzige Verbindung zur Straße und somit das wichtigste überhaupt.

Motorrad Reifen mit Nagel
Die Schichten eines Motorradreifens mit einem Nagel

Guckt man sich nun die Grafik des Motorradreifens an, erkennt man, dass ein Reifen mehrere Schichten besitzt.

Nun gibt es also entweder gute oder schlechte Neuigkeiten für dich.

Ist der Nagel in den ersten Schichten, dann ist der Schaden nicht sehr groß und es ist einfach zu reparieren.

Ist dieser jedoch so tief, dass er in den Schlauch ragt, dann brauchst Du ganz sicher einen neuen Schlauch oder einfach direkt einen neuen Reifen.

Dafür haben wir dir schonmal einen Amazon Link zu Motorradreifen* vorbereitet.

Fakt ist, dass Du so oder so zur Werkstatt fahren musst.

Beides sind nämlich Schäden am Reifen und deshalb extrem wichtig zu reparieren.

Kann man einen Motorradreifen vulkanisieren lassen?

Bei der Reparatur in der Werkstatt wird der Reifen zur Reparatur vulkanisiert.

Also Ja, man kann und sollte einen kaputten Reifen immer in einer Werkstatt vulkanisieren lassen.

Vulkanisieren ist der Begriff für die erneute Füllung und Verbindung des Gummis, damit der Reifen wieder statisch und dynamisch belastbar ist.

Um das Loch zu stopfen muss es nämlich bei hoher Temparatur mit verschiedenen chemischen Stoffen gefüllt werden, um diese feste Gummi Verbindung erneut erzeugen zu können.

Was kostet es einen Reifen zu vulkanisieren?

Die Kosten liegen bei 25 bis 50 Euro, je nachdem bei welcher Werkstatt diese Leistung in Anspruch genommen wird.

Da Motorradreifen aber in der Regel günstiger sind, kann es sich auch direkt lohnen sich neue Motorradreifen* zu kaufen, da man diese bereits für einen kleinen Aufpreis erhält.

Das musst Du je nachdem entscheiden, wie abgenutzt deine Reifen bereits sind.

Welche Motorradreifen dürfen vulkanisiert werden?

Das schätzt die Werkstatt individuell ein, man kann sein Motorrad dort also vorführen.

Grundsätzlich gilt aber, dass Motorradreifen nur vulkanisiert werden dürfen, wenn der Nagel sich im Zentrum, also mittig des Reifens befindet.

Außerdem werden Motorradreifen nur bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 200 bis 210 km/h repariert, da eine höhere Geschwindigkeit nach einer Reparatur nicht gewährleistet werden kann.

Sind reparierte Motorradreifen sicher?

Ja, Motorradreifen, die professionell in einer Werkstatt repariert beziehungsweise vulkanisiert werden, behalten ihre sicheren Fahreigenschaften.

Sobald dein Motorradreifen also wieder repariert wurde, kannst Du bedenkenlos weiterfahren.

Aber wie zuvor erwähnt, kann es sich eventuell lohnen sich direkt ein neues Reifenpaar aufziehen zu lassen.

Diese Schäden beim Motorradreifen können nicht repariert werden

Da wir schon einiges geklärt haben, möchten wir noch erwähnen, welche Schäden nicht repariert werden können.

Zu irreperablen Schäden beim Motorradreifen zählen:

  • Große Risse oder Löcher
  • Aufschlitzungen des Reifens (in den meisten Fällen)
  • Mehrere vereinzelte, tiefe Löcher
  • Grobe Schäden durch Unfälle
  • Seitliche Beschädigungen des Motorradreifens

In solchen Fällen raten wir also direkt zu neuen Motorradreifen* zu greifen und sich gar nicht weiter mit der Reparatur auseinanderzusetzen.

Wir hoffen Du konntest viel für dich wichtiges herausfinden und hast nun die Lösung für dein Problem, viel Erfolg!